Kartenhaus: Warum die Schlange spricht – Analyse des Worthausvortrags „Die Sache mit der Schlange“ – Teil 2

Nun hier also noch der zweite Teil der Analyse, mit folgenden Teilen: 1) Basisinformation „Tier- und Pflanzengeschichten im Orient und der Bibel“ (Es gibt ganz viele und nie sind sie wortwörtlich zu verstehen) 2) Basisinformation „Innerer Dialog/Monolog“ (Den gibt es als Stilmittel im Orient nicht, daher muss es sich hier um einen inneren Dialog handeln) […]

Kartenhaus: Warum die Schlange spricht – Analyse des Worthausvortrags „Die Sache mit der Schlange“ – Teil 1

Ein Projekt, das schon lange in der Schublade lag. Es werden Auszüge des vorbereitenden Teils des Vortrags „Die Sache mit der Schlange“ von Prof. Dr. Zimmer bei Worthaus analysiert. Konkret gibt es in diesem Teil eine Darstellung der Schlange als klügstes Tier, die dem Strohmannargument, die Auslegung, dass der Teufel durch die Schlange spricht, würde […]

Widersprüche – unsere Serie zu exegetischen Problemen – Teil 5: Der König aller Königreich

In dieser Serie wollen wir uns in loser Folge mit exegetischen Themen beschäftigen – Fragen der Bibelauslegung also. Dabei soll u.a. zur Sprache kommen, welche wissenschaftstheoretischen Probleme die Bibelwissenschaft hat. Neben Grundsätzlichem sollen aber auch Einzelbeobachtungen angesprochen werden. Der folgende dritte Gastbeitrag aus der Feder eines Exegeten schließt sich an diesen und diesen Beitrag nahtlos […]

Widersprüche – unsere Serie zu exegetischen Problemen – Teil 1: Wunder und wir

In dieser Serie wollen wir uns in loser Folge mit exegetischen Themen beschäftigen – Fragen der Bibelauslegung also. Dabei soll u.a. zur Sprache kommen, welche wissenschaftstheoretischen Probleme die Bibelwissenschaft hat. Neben Grundsätzlichem sollen aber auch Einzelbeobachtungen angesprochen werden. Der erste Beitrag, der Feder des ehem. Mainzer Neutestamentlers Marius Reiser entnommen, nimmt sich der Frage nach […]

12 Thesen zur exegetischen Auswirkung von Sola Scriptura

Das bekannte Schlagwort “sola scriptura” – Allein die Schrift, mit dem gewöhnlich Luthers Verständnis der höchsten Autorität zur christlichen Entscheidungsfindung zusammengefasst wird, bietet oft Anlass für Verkürzung und Verwirrung. Im Folgenden deshalb zwölf Überlegungen über die Auswirkungen des „sola scriptura“ für das Lesen der Heiligen Schrift. Wenn Luther den Grundsatz sola scriptura formuliert[1], so ist […]

Gottesdienstnachlese – 30.10.2016

Das Evangelium des 23. Sonntags nach Trinitatis (Mt 22, 15-22) lautete: Da gingen die Pharisäer hin und hielten Rat, dass sie ihn fingen in seinen Worten, und sandten zu ihm ihre Jünger samt den Anhängern des Herodes. Die sprachen: Meister, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und lehrst den Weg Gottes recht und fragst nach […]

Wie viel Übereinstimmung ist notwendig? – Über erforderliche Grundlagen der Bibelauslegung

Ist der Verweis auf eine „unterschiedliche Hermeneutik“ – d.h auf eine Grundverschiedenheit des angewandten Auslegungsprinzips beim Bibelverständnis – die eierlegende Wollmilchsau jeder theologischen Debatte?   Zumindest ist er der Weg zu einer Kirche der Unionen – inhaltlich nicht übereinstimmende Positionen können gemeinsam verwaltet und organisiert werden bzw. bleiben. Aber ist dieser Umgang mit voneinander abweichenden […]

Gottesdienstvorbereitung – 11. Sonntag nach Trinitatis: Sünde ist dann doch schon auch zentral, ne?

Der Predigttext (nach der neuen Ordnung) steht bei Gal. 2: 6 Doch weil wir wissen, dass der Mensch durch Werke des Gesetzes nicht gerecht wird, sondern durch den Glauben an Jesus Christus, sind auch wir zum Glauben an Christus Jesus gekommen, damit wir gerecht werden durch den Glauben an Christus und nicht durch Werke des Gesetzes; […]